20.08.2001, Romina and Ilaria are back

Lake RanchFür mich war es eine richtige Freude, dass Romina und Ilaria wieder da waren. Ich hatte sie wirklich gemocht, als sie Anfang Juni Urlaub auf der Ranch machten. Zusammen mit Rominas Bruder und vier weiteren Gästen brachen wir zu einem Ausritt auf den Grat auf, zurück kamen wir entlang dem Right Creek. Ich ritt Sonny, der in den letzten Tagen von Mauro (der morgens abgereist war) und Gisella geritten worden war. Er war nach wie vor nervös und seine Gänge steif, aber er stand unheimlich sensibel an den Hilfen, was leider die einzige Freude machte ihn zu reiten.
Nach dem Essen war Siesta angesagt, ich nutzte die Zeit und datete meine Internet-Seiten ab - das war mal wieder bitter nötig gewesen ...
Zum spätnachmittaglichen Ausritt machten Luca und Ferdi sich Pferde fertig, somit war ich als Guide ziemlich überflüssig und half statt dessen Lorena und Barbara in der Küche. Nachtisch und Hühnchenschenkel, Lorena steuerte gebackene Kartoffeln und Speckbohnen dazu.


21.08.2001,  Picknick hinter den Buttes

Morgens sattelte ich mir meinen Paint und brach mit zehn Gästen zu einem Ausritt auf, der hinter den Buttes endete, wo wir auf das Zaun-Bau-Team trafen und mit ihnen zusammen picknickten.

Foxy hinter den ButtesPicknick hinter den Buttes
Gegen halb drei kamen wir zurück zur Ranch. Ich machte mich in der Küche nützlich und ging dann mit Romina, Ilaria, Andi und Stefano auf einen spätnachmittaglichen Ausritt über Winter Pasture, Holmes Place, Right Creek. Ich hatte mir Piano gesattelt - mein Favorit unter den Gäste-Pferden, Stefano ritt Sonny und war begeistert - wie leicht Gäste doch zufrieden zu stellen waren ... 


22.08.01 Taking care for the guests and short visit in New Haven

Nicola mit KameraMorgens ritt ich mit einigen Gästen auf den Grat, weil Nicola Video und Fotos machen wollte.
Mittags fuhren Luca und Ferdi mit Romina und Fabio nach Alzada, um Will Nuckolls beim Rindertreiben zu helfen, ich wurde als Gästewache zurück gelassen.
Weil es vom Mittagessen Left overs von Spaghetti Carbonara gab fuhr ich damit zu Joann, um sie probieren zu lassen. Dort von rief Nick gerade an und kriegte mich für Arbeit an. Ich versprach ihm nach den Haffers Jungkühen) zu sehen, die wir vor einigen Tagen auf eine neue Weide gebracht hatten. Das tat ich dann auch, nachdem ich mich von Joann verabschiedet hatte. Ich fuhr mit dem Pickup die Weiden ab, sah aber keine müde Kuh und wurde auch etwas knapp an Zeit, weil die Gäste warteten. Kurz vor fünf kam ich zurück zur Ranch, wo ich Rominas Bruder Andi auf Potato ohne Sattel reiten ließ, dann Ausritt mit Ilaria und Andi zu Janet, die vor zwei Tagen in ihr neues Loghaus im Indian Pasture eingezogen war. Wir besichtigten den Neubau ausgiebig und kamen erst im Dunkeln zurück zur Ranch.


23.08.01 Riding and sleeping and cooking

Morgens Abschied von Tatanka, er würde mir wirklich fehlen. 
Der morgendliche Ritt führte uns in Nuckolls Pasture und um einen der Butte herum. Weil alle meine mutigen Gäste abgereist waren ritt ich Sonny wieder selber, er machte sich richtig gut. 
Schmied auf der Ranch, und Amanda liegt ihm zu Fen ...Der Hufschmied arbeite den ganzen Tag und beschlug sechs oder sieben Pferde. Wenn eines partout nicht ruhig bleiben wollte wurde es hingelegt, bis es gerafft hatte, wer der Chef war.
Nach dem Lunch schlief ich drei Stunden lang - ich hatte mal wieder eine Erkältung in den Knochen sitzen. Auf den abendlichen Ausritt verzichtete ich deswegen und bereitete statt dessen Hamburger für das Abendessen vor. Damit auch wirklich alle etwas von meinen Erkältungsviren hatten ...

<<- ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT
E-mail: heike@waywest.de Last Update: 08/2001
Copyright © 2001 Heike Wuensch   All Rights Reserved